Über Uns


Pharmazeutisch-Kaufmännische-Angestellte der Bergische-Apotheke in Haan

Als wir vor zwei Jahren anläßlich der Wiedereröffnung nach dem Umbau zum Tag der offenen Tür in der Apotheke einluden, waren wir überrascht über die enorme Resonanz. Wir stellten fest, dass vor allem vieles, was sich "hinter den Kulissen" abspielt, für Sie unbekannt und rätselhaft ist.
Unsere neue Serie stellt Ihnen unsere Arbeiten und Tätigkeiten, unser Personal und Helfer vor, die Sie nicht von Ihrem Apothekenbesuch kennen. Thema dieser Ausgabe sind die PKA.
 

PKA, die pharmazeutisch-kaufmännische Angestellte

In der Apotheke können alle Medikamente innerhalb von zwei bis vier Stunden nach Bestellung geliefert werden - eine logistische Meisterleistung.
Jede Apotheke hat zwischen 8.000 und 10.000 verschiedene Arzneimittel vorrätig.
Um sicherzustellen, dass jedes Medikament schnell und ohne Komplikationen bereitsteht, ist die PKA, das Organisationstalent der Apotheke, zuständig. Ihr Job ist die Pflege und Ergänzung des Warensortiments per Computer und die fachgerechte Lagerung der Medikamente. Denn eines ist klar: Arzneimittel sind Waren besonderer Art, mit denen man sehr sorgfältig umgehen muß.
Vor allem aber zeichnet sich eine gute PKA durch ihr kaufmännisches Wissen aus: Sie kalkuliert die Preise, sie führt Buch, macht also all das, was die funktionierende Logistik einer guten Apotheke ausmacht.
Aber auch Kreativität kommt bei einer PKA beileibe nicht zu kurz: Sie gestaltet das Schaufenster mit und sorgt für eine optimale Präsentation der Waren. Und obwohl sie selbst keine Medikamente abgeben darf, kommt auch der Kontakt mit dem Kunden nicht zu kurz. Sie nimmt Ihre Anrufe entgegen, mißt Ihren Blutdruck. Sie berät bei Kosmetik, Kompressionsstrümpfen, Inkontinenzversorgung, Babynahrung und Pflanzenschutz. Das Schöne an der dreijährigen Ausbildung: Sie findet direkt in der Apotheke statt.ser Ausgabe sind die PKA.

Unsere Partnerapotheke


Bergische Apotheke
Neuer Markt 22-24 / Marktpassage
42781 Haan

Zur Website

Beratungsclips

Antibiotikumsaft mit Löffel

Antibiotikumsaft mit Löffel

Dieses Video zeigt Ihnen kurz und verständlich, wie Sie einen Antibiotikumsaft mit einem Dosierlöffel richtig einnehmen. Der Clip ist mit Untertiteln in Russisch, Türkisch, Arabisch, Englisch und Deutsch verfügbar.

Wir bieten Ihnen viele unterschiedliche Beratungsclips zu erklärungsbedürftigen Medikamenten an. Klicken Sie einmal rein!

News

Neuer Warnhinweis für Schmerzmittel
Neuer Warnhinweis für Schmerzmittel

Bundesrat billigt Verordnung

Auf den Verpackungen von rezeptfrei erhältlichen Schmerzmitteln warnen zukünftig neue Hinweise vor einer zu langen Einnahme. Der Bundesrat stimmte der Analgetika-Warnhinweis-Verordnung zu.   mehr

Belohnen mit Fett und Zucker
Belohnen mit Fett und Zucker

Nahrung steuert Gehirnaktivität

Nahrungsmittel, die viel Fett und Zucker enthalten, aktivieren das Belohnungssystem im Gehirn besonders stark. Warum wir nicht die Finger von Pommes, Sahnetorte und Chips lassen können.   mehr

Sport bei Hitze
Sport bei Hitze

Sonnenschutz und viel Trinken

Im Sommer zieht es viele Sportler ins Freie. Gerade bei Hitze und hoher UV-Strahlung ist es wichtig, seinen Körper vor Überhitzung und Überlastung zu schützen. Was beim Sport im Sommer zu beachten ist.   mehr

HPV-Impfung auch für Jungen
HPV-Impfung auch für Jungen

Impfkommission gibt Empfehlung

Die Ständige Impfkommission (STIKO) empfahl auf ihrer 90. Sitzung am 5. Juni 2018 die Impfung gegen humane Papillomviren (HPV) für Jungen im Alter von 9 bis 14 Jahren. Die Nachholimpfung wird bis zu einem Alter von 17 Jahren angeraten.   mehr

HIV-Selbsttest für zu Hause
HIV-Selbsttest für zu Hause

Bald frei verkäuflich in Deutschland?

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn bereitet eine Änderung der Medizinprodukte-Abgabeverordnung vor. Sie erlaubt die Abgabe von HIV-Selbsttests direkt an Betroffene. Etwa zwölf Wochen nach Ansteckung kann der Test eine HIV-Infektion feststellen.   mehr

Alle Neuigkeiten anzeigen
Bergische Apotheke im Kaufland Solingen-Wald
Inhaber Willi Lehwald
Telefon 0212/2 30 76 88
E-Mail willi.lehwald@bergische-apotheke.de